Das Elektronik-Experiment der Woche - Vierpolmessungen


Elektronik-Labor  Literatur  Projekte  Lernpakete  

 

Bauteile des Lernpakets Grundschaltungen der Elektronik

Weiter geht es mit Vierpolmessungen mit dem kleinen Messplatz auf der Basis des ATtiny85. Ein Vierpol hat zwei Anschlüsse am Eingang und zwei Anschlüsse am Ausgang, wobei sich Ein- und Ausgang einen gemeinsamen Massepin teilen können. Man gibt ein bekanntes Signal auf den Eingang und betrachtet den Spannungsverlauf am Ausgang. Für rein statische Messungen kann man eine ansteigende Spannung wie bei der Zweipol-Kennlinienmessung verwenden. Wenn die zu untersuchende Schaltung sich bei unterschiedlichen Frequenzen anders verhält, nimmt man ein Sinus- oder Rechtecksignal oder eine andere Signalform.



Die Messungen werden mit dem Tiny85-Kennlinienschreiber durchgeführt.


13.16.17: Messung  6

Video: https://youtu.be/JHMQM2vG5-M


Bei diesem Versuch wurden manuell Rechtecksignale mit unterschiedlicher Spannung erzeugt. Das Oszillogramm zeigt das Signal am Ausgang des Vierpols. Wer solche Kurven schon einmal gesehen hat, erkennt gleich die Funktion der Schaltung. Und man kann sogar auswerten, welche Bauteile daran beteiligt sind.

Daher also die Frage: Was wurde hier untersucht? Ich bitte wieder um Lösungsvorschläge, am besten als Kommentar in Youtube oder per Email an mich.



Die Lösung

Viele haben die richtige Lösung gefunden. Danke fürs Mitmachen! Untersucht wurde ein Tiefpassfilter mit 330 kOhm und 10 µF. Daraus erfibt sich eine Zeitkonstatante von 3,3 s, die man  etwa so aus den Messungen ablesen kann. Weil es nur Kondensatoren mit 10 µF auf der Paltine gibt, kam auch kein anderer Widerstand in Betracht.

Das Rechtecksignal wurde hier "per Hand" mit dem PWM-Schieber erzeugt, sodass unterscheidliche Spannungen möglich waren. Ein Schalttransistor war nicht beteiligt, obwohl das möglich gewesen wäre. Effektiv waren nur drei Kabel im Einsatz: Eingaqng, Masse und Ausgang. Die VCC-Leitung wurde  hier nicht benötigt.










20.10.17: Messung 7




Video: https://youtu.be/1UolzHAs2pk

Diesmal wurde auch die Betriebsspannung von +5V eingesetzt. Bei steigener Spannung am Eingang des Vierpols sinkt die Ausgangsspannung. Was wurde hier untersucht?






Elektronik-Labor  Literatur  Projekte  Lernpakete